Montag, 19. Oktober 2015

Ich habe da mal was gebastelt...

 Vor ein paar Tagen kam die Frage auf wie man denn A4 Schnittmuster grafisch zu einem großen Bogen zusammenfassen könnte. So würde das kleben wegfallen und man könnte die Schnittmuster plotten. Das plotten von Schnitten kommt gerade groß raus in der #nähnerd Szene. Weil es -auch dank online Dienstleistern- so viel einfacher und auch günstig ist.


 Viele Schnittmuster werden ja auch in plottfähigen Formaten mitgeliefert, für alle anderen bleibt nur kleben. Oder digital zusammenfügen. Die #nähnerds waren ganz schnell und Frau drehumdiebolzeningenieur hat innerhalb kürzester Zeit eine Anleitung erstellt.

Währenddessen war ich schon tief im Quellcode versunken. Denn meine Vorstellung ging berufsbedingt gleich etwas weiter: Das muss man doch automatisieren können, da kann man doch sicherlich was basteln.

Also habe ich mich am Wochenende ein bisschen ran gesetzt und mal probiert ob man da nicht ein Programm für schreiben kann. Inzwischen ist sogar etwas entstanden, was man mal testen könnte. Nicht ausgereift, sicherlich nicht optimiert. Eher so schnell zusammengefrickelt. Aber jetzt wäre der richtige Moment es auszuprobieren und die Fehler und Einschränkungen aufzuzeigen. 

Und wenn Bedarf besteht, würde ich es entsprechend erweitert.

Also hier eine kleine Programmeinführung. Es gibt eine kleine GUI


Wie man sieht bin ich kein GUI Programmierer und/oder Designer ;)
Wir haben oben die Eingabe der Quelldatei. Wenn man die ausgewählt hat wird die erste Seite in der Vorschau angezeigt. Dann braucht man ein paar zusätzliche Angaben zum Dokument. Die Überlappung muss eingestellt werden.

Hier kann man ein bisschen probieren, der ausgewählte Bereich wird durch einen roten Rahmen dargestellt und Änderungen in den Nummernfeldern werden übernommen wenn man sie mit Enter bestätigt oder den Knopf "update Seitenvorschau" klickt. -Wie man merkt fällt es mir beim privaten programmieren immer schwer mich zwischen deutsch und englisch zu entscheiden-

Außerdem müssen wir noch wissen wie viele Seiten in einer Reihe aneinander geklebt werden und bei welcher Seite begonnen werden muss. Wenn man die Startseite ändert, wird diese auch in der Vorschau angezeigt. Für den Fall, dass jemand auf die Idee kommt, dass die Reihen von unten nach oben aufgebaut werden (wie Burda scheinbar) kann man den Haken bei "Letzte Reihe zuerst" setzen.

Wenn man jetzt alles angegeben hat (Momentan empfiehlt es sich noch zur Sicherheit noch mal den update Knopf zu drücken) kann man auf den Button "Merge Pattern" klicken. Dann braucht man einen Moment Geduld und es wird eine Vorschau des Gesamtkunstwerks angezeigt.

Wenn jetzt alles passt, kann man auf "Save Pattern" klicken. (Ok ich muss wirklich die Sprache vereinheitlichen *hüstel*) momentan wird das Ergebnis einfach im Ordner der Quelldatei gespeichert, es wird nur ein PatternMerger an den Dateinamen angehängt.
Vorschau wegen Copyrights verfälscht...

Das Problem bei dem zusammensetzen ist allerdings, dass es teilweise größer als A0 wird. Das hilft beim plotten auch nicht unbedingt. Allerdings weiß ich auch nicht so recht, was man da am sinnvollsten macht. Jetzt gibt es jedenfalls ne Warnung wenn das der Fall ist.

Joa. Ich glaube das wars dann auch schon..

Wenn es jemand ausprobieren möchte: Hier ist die ausführbare .jar Date: PatternMerger.jar. Java 8 muss man installiert haben und dann kann es los gehen.
Über Feedback freue ich mich natürlich.

Das Programm basiert auf PDFRender (LGPL-2.1) und itext (AGPLv3).
Die Quellen finden sich hier:  https://github.com/diymarrus/PatternMerger

--marrus





11 Kommentare

  1. Wahnsinn!
    Leider verstehe ich nicht wirklich was du da sagst, aber es ist ganz toll, das du dir Mühe gemacht hast...wenn ich mehr davon verstehen würde, könnte ich es vielleicht mal probieren...bin aber schon mal an meiner Software von meiner Stickmaschine beinah endverzweifelt, und lass das mal lieber.
    Denn wirkliches Programmierverständnis hab ich keines..

    Ich persönlich denke das wird der neue heisse scheiss. ..
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  2. So, damit es per Twitter nicht zu viel wird, hier noch mehr Feedback:

    Erstmal natürlich Danke für deine Arbeit! Leider kann ich kein Java, sonst könnte ich Kleinigkeiten direkt als Pull request in github eintragen.
    * Die Felder für die Zahlen sollten größer sein, damit man auch Kommawerte eintragen und sehen kann, was man eingetragen hat.
    * Es sollte auch eine Endseite eintragbar sein, ich habe z.B. ein SM von Sew over it, was es kostenlos gab, und da braucht man nur die Hälte der Seiten (weil die andere Hälfte etwas anders ist. Das feld kann ja optional sein).
    * Gut wäre es, wenn man nach dem Klick auf Merge Pattern die Grafik vergößern könnte um zu sehen, ob der Übergang stimmt oder der Rand vergrößert werden muss.

    Viele Grüße @beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey beate,
      danke für die Hinweise. Das mit der Feldgröße stand schon auf der Liste. Die Endseite habe ich eingepflegt. Das mit dem Zoom kostet vermutlich etwas mehr Zeit, das muss ich wann anders machen. Habe die jar aktualisiert, falls du es noch mal versuchen möchtest.

      LG marrus

      Löschen
  3. Danke für das Update, aber irgendwas stimmt nicht, wahrscheinlich mit meinen Einstellungen. Das genannte Sew-over-It-Pattern gibt es hier: http://www.simplysewingmag.com/downloads/simply-sewing-issue-5-templates/ aber weder das noch irgend ein anderes habe ich nun hinbekommen. Muss bei "letzte Seite" -1 stehen, wenn ich den Wert nicht setzen will? Oder einfach leer lassen?

    Und noch eine Idee: Wenn es in einer Richtigung zu breit für A0 ist, vielleicht geht es mit einer 90-Grad-Drehung?

    LG @beate

    AntwortenLöschen
  4. Uuuups.
    hab noch mal einen quickfix gemacht. genaueres schaue ich mir später an.

    LG marrus

    AntwortenLöschen
  5. Ja wie geil ist das denn? Super Leistung! Ich habe mal ein aprogramm gesucht das genau das Gegenteil macht also große Schnitte klein mit Rädern und Maßstabsgetreu. Ich habe drüber nachgedacht mir selbst was zu schreiben, weil ich nichts gefunden hab. Aber die Hürde war zu groß. Mit pdfs umzugehen halte ich für nicht leicht. Was benutzt du dafür, gibt es da gescheite Java Bibliotheken oder öffnest du ein Programm? Find ich echt richtig gut, dass du das machst, ich krieg da jetzt Grad auch voll Lust drauf :-D
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fröbelina,
      da gibt es PosterRazor http://posterazor.sourceforge.net/?lang=german Das habe ich schon öfter genutzt, es funktioniert IMHO wirklich gut.
      Es gibt verschiedene Java Bibliotheken für den Umgang mit PDFs. Jede hat ihr eigenen Stärken. Ich nutze hier PDFRender (LGPL-2.1) und itext (AGPLv3). Kannst Dir ja auch den Quellcode angucken. Auch wenn er leider ob der Eile sehr wild und schlecht dokumentiert ist...

      Gruß Mareike

      Löschen
    2. Danke Mareike! Den PosterRazor kenne ich, bei dem hat mich aber auch was gestört. Ich glaube der kann keine Markierungen machen und Ränder zeichnen? Oder der war das der den Maßstab dann nicht ganz beibehalten hat? Ich brauchte das weil ich einen Schnitt erstellt hatte und den für andere anbiete und da brauchte ich was was halt nicht nur für mich funktioniert.
      Ich gucke mir die Bibliotheken und deinen Code mal an, danke :-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
    3. Danke Mareike :)
      Posterazor kenne ich schon. Ich weiß nicht mehr genau was mich bei dem gestört hat. Ich glaube der druckt keine sichtbaren Ränder und man muss dann schieben. Oder der Maßstab stimmt nachher nicht mehr 100% und ich brauchte das für nen Schnitt den ich veröffentlicht hab und da wollte ich das halt alles superschön haben.
      Danke, ich schaue mir die Bibliotheken und deinen Code mal an.

      Katharina

      Löschen
  6. Vielen Dank dafür! Ich habe jetzt schon meinen Parka umgerechnet und das hat super funktioniert! Ich wollte gleich noch ein Hosenschnittmuster mitschicken, hier sind die A4- Blätter aber nicht im Hoch- sondern im Querformat angelegt und damit stimmt die Blätteranordnung leider nicht. Schade, aber hauptsache ich muss den Parka nicht kleben :)
    Also nochmals vielen herzlichen Dank!
    Marina

    AntwortenLöschen
  7. Hi, ich hab gerade dieses kleine Programm entdeckt, leider kann ich es nicht mehr herunterladen. Existiert es noch? Ich bin auch bereit ein paar Euro zu lassen, das ist genau das was ich suche um nicht jede einzelne Seite in Inscape zusammen zu fummeln, dafür bin ich einfach zu ungeduldig ;) Ich freue mich auf Antwort :D LG Maria

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden Deines Kommentars bestätigst Du, dass Du die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst. Du hast die Möglichkeit als anonymer Nutzer zu kommentieren.