Sonntag, 28. Juni 2015

Stoffwechsel der Stoff.

Hach. Was für eine wunderschöne Aktion. Tausend Dank an dieser Stelle an Frau Siebenhundersachen und Lotti.

Schon am 3. Juni kam der Stoff bei mir an. Mit einem sehr liebevollen Brief über den Prozess der Auswahl, wie viele Gedanken sich die Stoffpatin gemacht hat und wie sie zu Ihrer Wahl gekommen ist. Sie fürchtete der Stoff wäre sehr außerhalb meines Beuteschemas. Ich finde den Stoff toll.


Der Stoff ist ein leichter Jeansstoff mit einem angedeuteten Hahnentrittmuster in Blau, das schöne Farbnuancen zeigt wenn es in Falten liegt. Und ich würde nicht mal sagen, dass er nicht in mein Beuteschema passt. Er wäre mir mit Sicherheit ins Auge gefallen, hätte ich ihn im Laden gesehen. Ob ich ihn dann wirklich gekauft hätte.. das wäre wohl eine Frage der Stimmung gewesen. Aber jetzt ist er hier - bei mir - und ist fabelhaft.

Dazu gab es noch einige Kurzwaren, sodass ich gleich loslegen kann. Sogar an Einlage hat meine Stoffpatin gedacht. Total lieb.

Als ich den Stoff gesehen habe war mir klar, dass er ein Kleid werden will, mit ausgestelltem Rock. Vielleicht irgendwas mit Vintage touch. Mit mit einer schwarzen Blende vielleicht oder kombiniert mit einem breiten schwarzen Gürtel. (Man darf doch anderen Stoff dazu kombinieren oder?) Ich denke ich brauche schon etwas, dass das Muster zwischendurch bricht.


Also habe ich die Schnittmusterkiste raus geholt und mal nachgesehen was sich da so findet. Jetzt habe ich drei Favoriten rausgesucht. 

Simplicity 7634 Simplicity 7691 V8633 (D)
Aber so ganz sicher bin ich auch da noch nicht. Vielleicht schauen ich mich in der kommenden Woche noch einmal um. Was meint Ihr? Habt Ihr Schnittmuster Ideen? 

9 Kommentare

  1. Mit Hahnentritt verbinde ich eher schlanke schnitte, wie seine dritte Auswahl. Begründen kann ich es aber nicht ;) schöner Stoff.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, schlanke Rockschnitte sind für Hahnentritt auch das Erste, was mir einfällt. Allerdings mag ich gerade Deine Idee, einen weiteren Rock zu wählen, ein bisschen Stilbruch gefällt mir! Der 3. Schnitt ist ein bisschen halsnah, das wirkt oft "zugeknöpft" - möchtest Du das? Ich mag den Rückenausschnitt von Nr. 2. Kennst Du schon Burda 7232-V?

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff ist ja spannend. Ich musste eben spontan an Hemdblusenkleid denken, keine Ahnung wieso ;-) Bin schon sehr neugierig, was du daraus machen wirst.
    LG
    Constance

    AntwortenLöschen
  4. Den Stoff finde ich toll. Wenn Du schreibst, es ist ein leichter Jeansstoff, dann würde ich auch eher ein schmales Kleid daraus sehen. Aber Du kannst Fall und Schwere natürlich besser beurteilen.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Selbstverständlich ist es erlaubt mit anderen Stoffen zu mischen. Vielleicht bietet sich aber auch eine Paspel als Musterbruh an? Oder ein Taillenband aus einfarbig dunkelblauem Stoff? Spontan fand ich den zweiten Shnitt sehr passend. Aber generell finde ich die Idee weiter (Falten)Rock gut. Falls der Stoff weich genug fällt.
    Liebe gespannte Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, ich könnte mir auch gut eine schwarze oder blaue Paspel als "Bruch" vorstellen. Außerdem würde ich auch eher zu einem Kleid mit schmalem Rock tendieren.

    AntwortenLöschen
  7. Von den Kleidern gefällt mir das mittlere für den Sommer am besten. Paspel ist grundsätzlich immer eine gute Idee ;-)
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  8. Ein sehr schöner Stoff. Mir gefällt Modell 3 von Deinem ersten Vorschlag gut.
    Ich bin gespannt was es wird. Lg

    AntwortenLöschen
  9. Da es etwas ungewöhnlicher bei diesem Muster ist, gefällt mir die Idee mit dem weiter Rock gut. Wenn es um Taillenblenden in Kontrastfarben geht, finde ich das "Kirschenkleid" immer unübertroffen gut. Hier Könntest Du sogar beides einbauen: Die Blende in dunklem und die Paspel in hellem Blau.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden Deines Kommentars bestätigst Du, dass Du die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst. Du hast die Möglichkeit als anonymer Nutzer zu kommentieren.